Dexdor ®, Dexmedetomidin – alpha-2-Agonist

Kurzinformation

Dexmedetomidin (Dexdor (R))ist ein alpha-2-Agonist, welcher zur Sedierung von erwachsenen Intensivpatienten besitzt.

In der Anästhesie ist der Einsatz von Dexmedetomidin eine off-Label Nutzung.

 

Indikation

Sedierung von anästhesiologischen Patienten kann jedoch aufgrund des positiven Aufweckverhaltens unter Dexmedetomidin eine Indikation sein, beispielsweise bei Regionalanästhesien wie beispielsweise bei Carotischirurgie. Patienten zeigen sich meist unter moderater Sedierung als einfach weckbar und kooperativ.

Kontraindikationen

Überempfindlichkeit gegen Wirkstoff

AV Blockaden

Hypertonie und Hypotonie, Bradykardie

akute cerebrovaskuläre Ereignisse.

 

CAVE: Im Laufe einer Therapie mit Dexmedetomidin neigen Patienten zu Hypotonie und Bradykardie. Gerade bei Carotischirurgie ist auf eine adäquate Hämodynamik je nach OP Phase zu achten.

 

Dosierung

Dosis: 0.5-0.7 mikrog/ kg h nach Wirkung

Maximale Dosierung 1.4 mikrog/kg h

 

Konzentration

unverdünnt: 200 mikrog/ 2ml

Perfusor: 4 mikrog/ml (Verdünnung eine Ampulle auf 50ml)