Anästhesieverfahren Übersicht

Allgemeine Übersicht über die üblichen Anästhesieverfahren am Kantonsspital Luzern ohne Anspruch auf Vollständigkeit (exkl.KISPI). Das entsprechende Verfahren muss immer individuell auf den Patienten abgestimmt werden. Diese Liste soll nur als grobe Orientierung für das Narkosegespräch und die obligaten präoperativen Abklärungen dienen. Bezüglich der allgemeinen Patienten-Prämedikation wird auf das SOP „Patienten Prämedikation“ verwiesen. Fachspezifische Besonderheiten zum perioperativen Management sind den entsprechenden SOP zu entnehmen. Bei Unklarheiten ist der/die verantwortliche Oberarzt/-ärztin Tagesklinik zu kontaktieren.

Zur Vereinfachung steht LAMA für AA (ITN steht nur bei obligatem Tubus)

Augenklinik

EingriffAnästhesieverfahrenBemerkungen
KataraktTropfanästhesie + Monitoring
bei div. Komorbiditäten wie bspw. Kopftremor: RBB oder LAMA
i.R. TA, keine Prämedikation nötig
AA Wunsch des Operateurs unter Berücksichtigung der Komorbiditäten kritisch hinterfragen, evtl. Rücksprache Operateur
GlaukomRBB + Monitoring, ggf. LAMAAA Wunsch des Operateurs unter Berücksichtigung der Komorbiditäten kritisch hinterfragen, evtl. Rücksprache Operateur
SchieloperationLAMA
PPVRBB / LAMAAA Wunsch des Operateurs unter Berücksichtigung der Komorbiditäten kritisch hinterfragen, evtl. Rücksprache Operateur
Lidoperation
(Ptosis, Entropium,
Ektropium, Hordeolum,
Pterygium, Chalazion,
Augenlied Tumor, Blepharoplastik)
MAC
PKP (Perforierende Keratoplastik)
DALK (Deep anterior lamellar keratoplasty)
ITN (Relaxation wichtig!)
LKP (lamellar keratoplasty)
DMEK (descement manual endothelial keratoplasty)
DSAEK (descement stripping automated endothelial keratoplasty)
Evisceration
Enukleation
LAMA

Ambulantes Operationszentrum (AOZ)

Anästhesiearten AOZ

Frauenklinik

EingriffAnästhesieverfahrenBemerkungen
Curettage (Interruptio/Abort)bis zur 12 SSW: Maskennarkose / LAMA / SSS
ab der 12 SSW: C-ITN / SSS
wenn unmittelbar postpartal eher SSS
TVTLAMA / SSSbei schwerer Inkontinenz ist Hustenstoss nötig (SSS wird von Operateurin vermerkt)
Hysteroskopie/ Laser/ KonisationLAMA / SSSCAVE: ambulant
Botox-A-Injektion / Blasenbiopsie
Follikelpunktion
MAC
Diagnostische LSKITN
Myomresektionen (lap. oder offen)ITN, 2 VenflonT&S; Blutverlust meist >500ml
EUG/ OvarialtorsionC-ITN, 2 VenflonT&S
Tubensterilisation (lap)(C-) ITNFalls >48h postpartal ITN
EndometriosesanierungITN, 2 Venflonwenn grossflächig: T&S, PCA
Lap. Hysterektomie / Salpingektomie /
Adnexektomie
ITN, 2 Venflonevt. PCA
Erweiterte radikale Hysterektomie mit paraaortalen/pelvinen Lymphknoten,
Tumordebulking bei Ovarial CA
ITN, Art., 2 Venflon
bei Laparotomie: thorakale PDA
T&S
bei LSK und Debulking auch th. PDA aufklären, evt. PCA
Vaginale Hysterektomie mit/ohne vordere/hintere Raffung / Diaphragmaplastik / VTP (vaginale totale Plastik)ITN / SSS/CSE
Mamma-Eingriffe (Reduktion/Aufbau)ITN
Mamma PE (Probeexzision)LAMA
Mamma Eingriffe (Tumor) Segmentektomie,
Ablatio
ITN, ggf. Art., 2 Venflon bei AblatioArterie wenn OP bds.
Jug. Venflon/ZVK wenn bds. Axillaausrämung
Mamma Rekonstruktion (evt. Lappen)ITN, 2 Venflonevt. PCA
AbdominoplastikITN, 2 VenflonT&S, PCA

Gefäss- / Herz- /Thorax Chirurgie

EingriffAnästhesieverfahrenBemerkungen
VarizenLAMA / LASCAVE ambulant
Cimino ShuntPlexus axillaris
Periphere Bypass ChirurgieITN, Art.T&S
TEA (Thrombendarteriektomie)ITN, Art.T&S
Carotis EndarteriektomieMAC, Art., Carotis Sheed BlockT&S, Details siehe SOP
EVAR (endovascular aortic repair)
FEVAR (fenestrated)
TEVAR (thoracic)
ITN, Art., ZVK, ggf. C.A.T.S Röntgen Thorax, EKG, HG I, Krea!!
T&S - bei AK ECs austesten lassen,
evt. Echokardiographie, Stressecho
BAA elektivITN, Art., thPDA, ZVK, ZIM, C.A.T.S, ggf. Rapid InfusorT&S, ECs austesten lassen bei AK, TEE
AKB (off pump)ITN, Art., ZVK, Pulmi, TEE, ZIMT&S
AKB (on pump)ITN, Art., ZVK, TEE, ZIMT&S
AKEITN, Art., ZVK, TEE, ZIMT&S
MKEITN, Art., ZVK, TEE, ZIMT&S
VATS / Lobektomie / PneumonektomieITN (DLT), Art., thPDA
RippenosteosyntheseITN (DLT), Art., thPDAT&S

HNO / MKG

EingriffAnästhesieverfahrenBemerkungen
AdenotomieITNKein T&S
Prämedikation Kinder gemäss SOP HNO, Emla Pflaster bereits auf TK aushändigen
TonsillektomieITN

T&S,
Prämedikation Kinder gemäss SOP HNO, Emla Pflaster bereits auf TK aushändigen
PaukenröhrchenLAMAKinder s.o.
Ohroperationen
(Tympanoplastik, Stapesplastik, Cholesteatom, Cochleaimplantat, BAHA, Mastoidektomie (ME), Mastoidepitympanektomie (MET), Otopexie)
ITN (teilweise in MAC)Kinder s.o.
DCRS (Dakryocystorhinostomie)

ITN Kinder s.o.
Endonasale Eingriffe, Rhinoplastiken
ITN Kinder s.o.
ThyreoidektomieITN, ggf. Art., Neurosign

CAVE grosse Strumen: Bildgebung, ORL Status, Klinik - Trachealdeviation?
=> ggf. fiberoptische wach ITN
T&S, TSH, fT3/fT4
=> euthyreote Stoffwechsellage obligat für elektiv Operation
Neck DissectionITN, ggf. Art., Neurosign, T&S, CAVE schwieriger Airway?
LaryngektomieITN, Art., ggf. ZVK, Magensonde nasal, ZIMT&S, CAVE schwieriger Airway?
Broncho-, Panendo- und MikrolaryngoskopieITNCAVE schwieriger Airway?
GlomustumorITN, Art, ZVK Subclavia i.d.R. Gegenseite, C.A.T.S., NeurosignT&S
Nasen-Rachen-Fibrom OPITN, Art., ggf. C.A.T.S, ZIM

T&S
Uvulopalatinopharyngoplastik (UPPP)ITN
Sialendoskopie
- Glandula submandibularis
- Glandula Parotidea BEIDSEITS
- Glandula Parotidea EINSEITIG
ITN nasal
ITN nasal
ITN oral
Traumatologie Gesicht
Kiefer Umstellungsosteotomien
ITN oral/nasal, ggf Fiberoptik

Rücksprache Operateur bzgl. Tubuslage
CAVE: Intermaxilläre Fixation
(Gummi/Draht?)
Implantationen MKGITN oral/nasal

Kinderspital

Anästhesieverfahren Kinderspital

Neurochirurgie 

EingriffAnästhesieverfahrenBemerkungen
Kraniotomie / Hypophysen ChirurgieITN, Art., ZIMT&S, ggf Neuromonitoring
Wachkraniotomie siehe SOP
Ventriculostomie / VP - Shunt / LiquordrainageITN
Dekompression ohne Stabilisation
Fenestration lumbal

ITN

T&S
Traumatologie / Tumordekompression
TLIF (transforaminal lumbal interbody fusion)
PLIF (posterior lumbal interbody fusion)
DLIF (Direct Lateral Interbody Fusion)
XLIF (Xtreme Lateral Interbody Fusion)

ITN, Art., ggf. C.A.T.S, ggf. IMC/ZIM

T&S
CAVE bei BWS bzw. thorako-lumbalen Eingriffen ggf. Doppellumentubus nötig
Beachte Lagerung
BallonkyphoplastieITN, ggf.Art.
Operation an der HWSITN, Art., ggf. C.A.T.S, ggf. IMC/ZIMT&S
bei neurologischen Ausfällen / eingeschränkter Rekl./Inkl. => fiberoptisch wach/schlafend ITN
       

Orthopädie und Unfallchirurgie 

Obere Extremität

EingriffAnästhesieverfahrenBemerkungen
Schulterarthroskopie +
Bankart Rekonstruktion
RM - Rekonstruktion
AC - Gelenksresektion
CC Rekonstruktion Rockwood Fraktur
ITN +
ISB
ISK
ISB
ISB
CAVE Beach Chair Lagerung
=> ggf. Art.
(Wunsch von Operateur auf OP-Programm beachten! wenn nicht möglich ->Rücksprache mit Operateur!)
Humeruskopf OsteosyntheseITN, ISB, ggf. Art.T&S
Schulter TPITN, ISK, Art.T&S
Ellenbogen Osteosynthese / ArthrolyseLAMA + infra-/supraclav. BlockCAVE Lagerung (teilweise in BL)
Bursektomie bei Bursitis OlecraniiLAMA / infra-/supraclav. BlockCAVE Infektausbreitung
Radius / Metacarpale FX / HandgelenksarthroskopiePlexus axillaris
Bei Schulteroperationen und ITN soll der Tubus in den kontralateralen Mundwinkel geklebt werden

Untere Extremität 

EingriffAnästhesieverfahrenBemerkungen
OSME Untere Extremitätenbevorzugt LAMA / ITN vor RA

RA nur bei explizitem Pat.- Wunsch (gute Dokumentation!)
CAVE Lagerung
Hüft TP MIS (minimal-invasive-surgery)ITN, KEINE SSS, ggf Art.T&S, Relaxierung wichtig
Knie-TPITN, LAMA oder SSS, ggf. Art
Femoraliskatheter
Hüftarthroskopie (HAS)ITN (+Psoas-Kompartment Block nur in Rücksprache mit zuständigem OA!)(Entscheid ivPCA im AWR!)
Periacetabuläre Becken-Osteotomie (PAO) + Chirurgische Hüftluxation (CHL)ITN, ggf. Art./ C.A.T.S.T&S, (Entscheid ivPCA im AWR!)
KniearthroskopieSSS / LAMA
VKB ErsatzplastikSSS / LAMA + Fem. Katheter
HTO (hohe Tibia Osteotomie)SSS / LAMA + Fem. KatheterCAVE OP Dauer => ggf. CSE
Hallux/Scarf/Akin/Hohmann/Revel OsteotomienSSS / LAMA + Isch. Katheter oder
Isch. Katheter + ev. Saphenus/Femoralis Block
(bei ambulanten Eingriffen nur Isch. Block statt Katheter)
Osteosynthese Metatarsal / OSGSSS / LAMA + ev. Isch. BlockCAVE Eingriffe am medialen Unterschenkel und Fussinnenseite => zusätzlich Femoralis/Saphenus Blockade nötig
CAVE bei drohendem postop. Kompartmentsyndrom RA mit Operateur absprechen!

Plastische Chirurgie

EingriffAnästhesieverfahrenBemerkungen
RingbandspaltungivRA / Plexus axillaris / LAMABeachte OP Dauer ivRA max. 30min
CTSPlexus axillaris / LAMA
HandgelenksganglionPlexus axillaris / LAMA
Fettschürzen OP / Lower Body Lift (Liposuction)ITN, ggf. Art. / C.A.T.S.T&S
Lappenplastiken (DIEP Deep Inferior Epigastric artery Perforator Flap)ITN, ggf. Art./IMC/ZIM zur LappenkontrolleT&S
Lipom / Atherom etc. ExzisionLAS / LAMABeachte Lagerung, bzgl. Grösse Lokalbefund Rücksprache Operateur LAS/AA

Urologie

EingriffAnästhesieverfahrenBemerkungen
ESWLMAC
wenn in Kombination mit URS oder Pigtaileinlage => LAMA / SSS
Pigtail-Einlage (Doppel-J oder Harnleiterschienung)LAMA / SSS
URS (Urethrorenoskopie)LAMA / SSS
PNL (perkutane Nephrolitholapaxie)ITN, ggf. Art.

PNS (perkutane Nephrostomie)meist LA, selten LAMA / SSS mit hohem Niveau nötig

Rücksprache Operateur
TUR-BITN, in Rücksprache mit Operateur SSS + Obturatorius Block

T&S, CAVE bei Seitenwand Befunden und SSS => Risiko der Blasenperf. durch N. obturatorius Stimulation
TUR-PSSS / LAMA

T&S
SSS zur Beurteilung TUR Syndrom vorziehen
Zystektomie mit NeoblaseITN, Art., ZVK, thorakale PDA, ZIM

T&S
RALPITN, Art.T&S
CAVE intraoperativ extreme Trendelenburglagerung über mehrere Stunden (BMI, ICB Anamnese?)
NephrektomieITN, Art., bei offenem Verf. thorakale PDA, ggf. ZIMT&S wenn AK im Blut => 2 EC austesten lassen!!!
Beachte Befunde => V.cava Infiltration => TEE, ggf HLM

Viszeral und Allgemeinchirurgie

EingriffAnästhesieverfahrenBemerkungen
Port a cath Einlage / AusbauMAC
LichtensteinLAMA / SSS
Proktologische EingriffeLAMA / SSSCAVE ambulant
PilonidalsinusITNBauchlage
Lap. assistierte EingriffeITN
Lap. Appendektomie/ CholezystektomieC-ITN
Lap Hernienrepair
Transkut. Endosk. Promesh-Plastik (TEPP)
Transabdominale Peritonealplastik (TAPP)
Intraperit. Onlay-Mesh-Plastik (IPOM)
ITN
Bariatrische Chirurgie
Lap. Gastric Bypass
Lap. Sleeve Resection
ITN, ggf Art.,IMC bei OSAS
ITN, ggf Art., IMC bei OSAS
T&S, KEINE ösophageale Tempi Sonde, MS gemäss Schema
CAVE: th PDA nur bei offener Chirurgie
GastrektomieITN, thorakale PDA (tunneliert) ZVK, IMC/ZIMT&S
Leber / Oesophagus-Resektion / Pankreas / Phäochromozytom / Rectumresektion, Totale mesorektale Exzision (TME)ITN, Art., thorakale PDA (tunneliert), ZVK, ZIMT&S, Oesophagus mit Zwei-Höhleneingriff
=> DLT
Hemikolektomie offenITN, thPDAT&S
Ileostoma
- Schutzileostoma
- Hartmann OP / Stoma Revision
ITN, Lidoperf.
ITN, thPDA
T&S
Narbenhernie RivesITN, thPDAT&S
Schilddrüsen Eingriffe siehe HNO

Weisse Zone

EingriffAnästhesieverfahrenBemerkungen
TAVI
- transfemoral
- transapikal

MAC, Art.
ITN, Art.

T&S
2 EC austesten lassen
RF-Ablatio mit CartoLAMA, Art.Aufgrund von Bewegungsartefakten ist eine Vollnarkose durch die Kardiologen erwünscht (Stand 01/16), bei Unklarheiten Rückfrage Kardiologie
Coiling cerebralITN / MAC, Art., ZIMRücksprache Angiologie ob ITN/MAC
ERCP / GastroskopieMACCAVE klare Rücksprache mit Gastroenterologen wichtig
Gastroskopie mit
- Endosonographie und Gastrostomie bei
Pankreaspseudozysten etc.
- ösophagealer Bougierung und Stenteinlage
- endoskopischem Overstich Verfahren nach
bariatrischer Chirurgie
C-ITN
ColoskopieMAC