Ischiadicus Block

Indikation

  • Operationen am Fuss (Cave medial noch Femoralis Block nötig)
  • OP am Unterschenkel (Kombination mit Femoralis Block)
Unterschenkelfrakturen sind ein Risiko für ein Kompartmentsyndrom. Periphere Nervenblockaden können diese verschleiern. Deshalb Alternativen überlegen (Caudalblock) oder Prilocain 1% (kurze Wirkdauer) zur intraoperativen Abdeckung.

Kontraindikationen

  • Auffällige Gerinnungsanamnese oder bekannte Gerinnungsstörung
  • Infekt am Einstichort
  • Sepsis
  • Allergie auf Lokalanästhetika

Material

  • Desinfektionsset Einweg steril
  • Lokalanästhetika
  • Ultraschall: Schallkopf mit sterilem Tegaderm überzogen
  • Nervenstimulator
  • Braunoderm (Bei Jodallergie z.B. Kodan)
  • Moltex
  • Sterile Handschuhe

Punktionskanülen

Stimuplex Nadel 70mm

Durchführung

  • Ultraschall gesteuerte Blockade
  • Nervenstimulator auf 0.5 mA, 0.1 ms, 2 Hz: es wird KEINE Stimulation erwünscht
  • Inplane Technik von lateral (Alternativ out-of-plane möglich)

 

Medikamente und Dosierung

StandardAlternative
Bupivacain 0.25%Bupivacain 0.25% +Levobupivacain 0.5% 1:1
Maximal 1ml/kg KG
(I.d.R. genügen 0.5ml/kg KG)
Maximal 0.75ml/kg KG
Bei zusätzlichem Femoralisblock muss das maximale Volumen auf BEIDE Nerven verteilt werden

  Maximaldosierungen Lokalanästhetika