Schulterdystokie

Eingriffsspezifische Besonderheiten

Einziger notfallmässiger Eingriff, der direkt im Gebärzimmer und nicht im GEBS OPS stattfindet.

Mitnahme von Medikamentennotfallset aus GEBS Kühlschrank, Anästhesiewagen mit Monitor und Kapnograph, mobile Sugi mit Ambubeutel und O2 Flasche, Perfusor.

Der Respi bleibt im GEBS OPS und wir leiten mit dem Ambubeutel die Narkose ein!

CAVE: Blutverlust durch grosse Episiotomie oder Geburtskanalverletzungen!

Anästhesie Verfahren

Intubationsnarkose (RSI)

  • Einleitung: Pentothal 4-5mg/kg Schwangerengewicht
  • Succi 1.5mg/kg
  • danach: Propofol Perfusor, Opiat/Dormicum nach Entbindung

Postoperatives Management

GEBS