Allgemeines Gynäkologie

Die Anästhesie in der Frauenklinik betreut die Patientinnen der operativen Gynäkologie mit ihren Spezialgebieten (allgemeine Gynäkologie, gynäkologische Onkologie, plastische Mammachirurgie, Urogynäkologie, Endokrinologie und Reproduktionsmedizin) sowie der Geburtshilfe.

Operative Gynäkologie

Das Spektrum der Gynäkologie umfasst alle gängigen Operationsverfahren von der Ausschabung bis hin zu den großen Operationen maligner Erkrankungen des inneren weiblichen Genitale (z.B. Piver, Hudson, Exenterationen). Die anästhesiologische Betreuung der Patientinnen in der Frauenklinik zielt insbesondere darauf ab, schonende und gut verträgliche Anästhesien durchzuführen. Bevorzugt wird eine Total-Intravenöse Anästhesie (TIVA) mittels TCI und einer antiemetischen Prophylaxe, um die Prävalenz der postoperativen Übelkeit (PONV) zu senken. Mit einem guten perioperativen Schmerztherapiekonzept bemühen wir uns, besonders bei großen gynäkologischen Eingriffen, eine suffiziente postoperative Analgesie zu erzielen.